Boule Boule

Feinstaub

Stadtverwaltung entdeckt Feinstaub auf dem Bouleplatz

Bei einer Feinstaubkontrolle des Ordnungsamtes am 04.09.2011 auf unserem Bouleplatz wurden pro qm 10 mg Feinstaub festgestellt. Folgender  Stufenplan soll ab 1. 10.2011 in Kraft treten.

Stufe1: Alle zwei Stunden muss der  Platz bewässert werden.

Stufe 2: Alle zwei Monate muss der Feinstaub abgesaugt werden.

Stufe 3: Es dürfen keine Hochportées gespielt werden.

Stufe 4: An geraden Tagen dürfen nur noch Kugeln mit Rillen verwendet werden, an ungeraden Tagen nur Kugeln ohne Rillen.

Stufe 5: Es darf in allen Spielen nur noch eine Kugel geworfen werden, ausgenommen sind Meisterschaften und Vereinsturniere.

Stufe 6: Kugeln , die mehr als 700 g wiegen, müssen auf 700g abgeschliffen werden.

Stufe 7: Alle Kugeln müssen auf Cochonnetgröße verkleinert werden. Außerdem muss der Stadt an jedem 1.1. ein(e) Feinstaubbeauftragte(r) vom Verein benannt werden. Diese(r) muss halbjährlich dem Ordnungsamt  einen Bericht vorgelegen.

gez. Karl Sandmann, Feinstaubbeauftragter der Stadt Erkrath

"Ich hab doch gleich gesagt, terain libre taugt nix."